Plakatentwurf KiFePro 2020

In der ehemaligen Synagoge Wenkheim zeigt der Verein die schul. zum Abschluss der Sommerferien einen Film für alle Schulkinder. Es geht um Phantasie, um wehrhaftes Einstehen für die eigene Welt und nicht zuletzt um ein geheimnisvolles Tier. „Der Blaue Tiger“ ist ein wunderbarer Film in der großen Tradition der tschechischen Kinderfilme.

Wie eine vergessene Insel liegt ein alter botanischer Garten inmitten einer lauten Stadt. Hier lebt die 9-jährige Johanna gemeinsam mit ihrer Mutter, dem wortkargen Gärtner Blume und ihrem besten Freund Mathias. Dessen Großvater hatte den botanischen Garten einst gegründet, inzwischen gehört das Areal aber der Stadt und verwahrlost zusehends. Für Johanna und Mathias ist die verwilderte Oase mit den vielen Pflanzen, dem Graupapagei und all den anderen Tieren das Paradies auf Erden, ein riesiger Spielplatz für Abenteuer und Träume.

Hier fühlt sich Johanna sicher und geborgen – ganz anders als in der Schule, wo sie wegen ihrer blühenden Fantasie von allen gehänselt wird. Aber Johannas Paradies gerät in Gefahr, denn der ehrgeizige Bürgermeister Nörgel plant auf dem Gelände ein Neubauprojekt mit einem gigantischen Vergnügungszentrum. Fieberhaft überlegen die beiden Freunde, wie man ihr Zuhause retten könnte. Aber was können Kinder schon gegen die Pläne von Politikern ausrichten?

Doch da kommt unversehens der blaue Tiger ins Spiel und Dinge werden möglich, die vorher unmöglich erschienen …

Der Film wird am Mittwoch, den 2. September um 16 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist wie immer frei. Es ist Platz für maximal 25 Kinder, damit wir die nötigen Abstände einhalten können. Normalerweise geht das ohne Voranmeldung. Alle Kinder benötigen zum Rein- und Rausgehen eine Mund-Nasen-Schutz-Maske, während des Films kann diese gerne abgenommen werden. wir müssen die Kontaktdaten aufnehmen und für vier Wochen aufbewahren (danach werden die Zettel vernichtet).

Trotz der organisatorischen Maßnahmen rund um Corona wünschen wir allen Kindern zum Abschluss der Sommerferien anderthalb vergnügliche und spannende Stunden im SYNema, dem Kino im Betsaal.